Schimmelpilze auf Lebensmitteln

Abschneiden oder wegwerfen?

Sie sprießen, blühen, wachsen. Schimmelpilze. Besonders Wärme und Feuchtigkeit begünstigen ihren Wuchs. Auf einigen Käsesorten ist Schimmel sehr erwünscht, aber meistens ist Schimmel ungenießbar und schädlich. Doch wann genau ist er schädlich und was macht man dann mit dem Lebensmitteln. Wegschmeißen, oder reicht es aus, die schlechten Stellen einfach abzuschneiden?

Wie entsteht Schimmelpilz in Lebensmitteln?

Schimmelpilze sind überall in der Natur. Üblicherweise verbreiten sie sich über die Luft. Am besten vermehren sie sich, wenn es feucht warm ist. Die Nährstoffe sind für Schimmelpilze am besten verfügbar, wenn das Lebensmittel nicht sehr fest, sondern ein weiches, oder ein flüssiges Lebensmittel ist.

Wie verhindert man Schimmelpilze beim Käse?

Man sollte Hartkäse und Edelschimmelkäse immer getrennt im Kühlschrank aufbewahren. Camembert immer in eine Vorratsdose packen, damit er nicht austrocknet und die Pilze von dem Camembert nicht auf andere Speisen übergehen.

Wie kann man Schimmelpilz auf Brot und Lebensmitt

Immer ein sauberes Messer oder saubere Löffel für den Brotaufstrich benutzen. Brot nicht in Plastikfolie, sondern in einem Papiersackerl lagern. Die Brotbox nicht neben Wärmequellen stellen. Ein kühler trockener Platz ohne direkte Lichteinstrahlung ist besser.

Auch für andere Lebensmittel gilt: Alle Lebensmittel in Gläser oder Dosen füllen, denn die beim Kochen entstehende Wärme und Feuchtigkeit sind der ideale Schimmel-Nährboden.

Grundsätzlich:

Kühlschrank und andere Lagerplätze für Lebensmittel regelmäßig mit einem Spülmittel reinigen und zusätzlich noch mit Essig auswaschen.

Verschimmelte Nahrung immer wegwerfen, denn die Sporen breiten sich unsichtbar in den Lebensmitteln aus. Niemand kann genau erkennen, ob diese Pilze giftig sind oder nicht.