Steirisches Kürbiskernöl

Das grüne Gold aus Österreich

Das grünlich-schwarze, nussig-aromatische Kürbiskernöl wird immer beliebter.

Tipp für den Einkauf

Seit 1998 ist steirisches Kürbiskernöl eine von der EU geschützte Regionalmarke. Wer beim Einkauf auf Nummer sicher gehen möchte, nur hochwertiges, heimisches Öl zu erwerben, sollte auf die blau-gelbe Kennzeichnung ,geschützte geografische Angabe’ (g.g.A) achten. Nur diese Öle dürfen als "Steirisches Kürbiskernöl" bezeichnet werden.

Die Angabe garantiert u.a. dass die für das Ölv erwendeten Kürbiskerne nur aus bestimmten Gebieten in der Steiermark, in Niederösterreich und im Burgenland stammen dürfen.

Haltbarkeit und Aufbewahrung

Ungeöffnet ist Kernöl bis zu einem Jahr haltbar. Eine kürzere Haltbarkeit zeigt, dass das Öl schon lange im Regal steht und möglicherweise bereits Qualitätseinbußen durch Licht und Lagerung erlitten hat.

Kernöl zu Hause lichtgeschützt, kühl und dicht verschlossen aufbewahren.
Einmal geöffnet hält Kernöl im Kühlschrank zwei bis drei Monate – sollte also zügig verbraucht werden.